top of page

DAUERHAFTE HAARENTFERNUNG MIT SHR

IMG_20230223_111116.jpg

Ein, zwei oder drei? Nein, vier!

 
Das Shadia-Studio arbeitet bewusst mit dem neusten Stand der Diodenlasertechnologie. Als vor einigen Jahren die Diodenlaser die IPL fast gänzlich vom Markt verdrängt haben, starteten diese mit einer Wellenlänge. Seit Januar 2022 sind jetzt auch 4-Fache SHR Diodenlaser in der Schweiz erhältlich, welcher es ermöglichen noch mehr Haar- und Hauttypen erfolgreich zu behandeln.
Der SHR-Laser ist...
  • Dauerhaft

  • Schmerzfrei

  • Hautschonend & sicher

  • Unbedenklich am ganzen Körper anwendbar

  • Für jeden Hauttyp geeignet

  • Wirksam bei allen Haarfarben

  • Auch bei sonnengebräunter Haut anwendbar

Wie funktioniert ein Laser?

Der Laser dringt in die oberen Hautschichten ein und überträgt seine Energie auf die Haarfollikel, die vom dort befindlichen Melanin spezifisch aufgenommen werden. Die aufgenommene Lichtenergie wird in Wärmeenergie umgewandelt und abgestrahlt. Die gesamte Follikelzone erleidet einen Wärmeschaden, was zur Nekrose des Haarfollikels führt.

Buche eine kostenlose und unverbindliche Probebehandlung

Welche Körperstellen können gelasert werden?

Mit Diodenlaser können die Körperhaare an jeder beliebigen Stelle entfernt werden, bis auf die Ohren- und Nasenhaare.

Sogar feiner Flaum kann mit unserem 4-Wellenlängenlaser entfernt werden, was bishher nur schwer oder gar nicht möglich war.

Warum 4 Wellenlängen?

Herkömmliche Diodenlaser arbeiten in einen Wellenlängenbereich von 808nm bzw. 810nm (je nach Anbieter). Diese Wellenlänge bedingt eine bestimmte Lichtabsorption und Eindringtiefe. Vereinfacht ausgedrückt, Haarfollikel in einer bestimmten Tiefe konnten gut behandelt werden, andere Follikel in anderen Tiefen jedoch nicht so erfolgreich. Leider sind die Haarfollikel nicht immer in der gleichen Tiefe unter der Haut, dies variiert je nach Körperareal und Mensch.

Mit der neuen Saphire 4Max kommen nun 3 weitere Wellenlängen hinzu, die Haarentfernungsprofis eventuell bereits kennen, die 755nm aus der Alexandritlaser-Technik und die 1.064nm aus der Nd.-Yag Technik und ganz neu bei unserem Gerät die Wellenlänge 940nm. Dies kombiniert mit den 808 nm aus der klassischen Diodenlaser-Technik ermöglicht nun eine noch wesentlich verbesserte und effizientere Behandlung bei der dauerhaften Haarentfernung. Hellere feine Haare und auch dunklere Hauttypen können mit dieser neuen Kombination nun auch erfolgreich behandelt werden.

Wellnlängen.png
Buche dieses Angebot...
bei Mitarbeiterin
095A7081.jpg

Andrea

im Studio
threema-20221008-100315310.jpg

Richterswil

  • Nebenwirkungen
    Keine medizinische Behandlung ist risikofrei. Im Allgemeinen ist die Laserbehandlung sehr risikoarm. Die Nebenwirkungen lassen sich mit einem leichten Sonnenbrand oder einer allergischen Reaktion vergleichen. Einige Körperteile reagieren empfindlicher als andere und es kann zu Rötungen der Haut kommen. Diese Rötung geht normalerweise nach einigen Stunden zurück, kann aber auch die Intensität eines Sonnenbrandes haben und einige Tage bleiben. Eine Aufhellung der Haut oder Hyper-Pigmentation kann vorkommen. Beide unterliegen dem natürlichen Heilungsprozess der Haut. In einigen wenigen Fällen können Narben entstehen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen sind leichte Krustenbildung, Blasen und Pigmentveränderungen äusserst selten. Wenn es zu Hautveränderungen kommen sollte, die bisher nicht erwähnt wurden, sind diese umgehend unseren Therapeuten zu melden.
  • Behandlungsablauf
    Wir beginnen mit einem Beratungsgespräch, bei welchem wir die Vor- und Nachbehandlung, Nebenwirkungen, sowie Risiken und den Behandlungspreis besprechen, abgeschlossen wird die Beratung mit einer schriftlichen Einverständniserklärung. Wir behandeln nur gesunde Kunden. Im Zweifelsfall wird auf die Laserbehandlung verzichtet. Nach der Unterzeichnung der Einverständniserklärung wird die Haut auf Pigmente (Muttermale, Leberflecken etc.) untersucht und alle dunklen Flecken abgedeckt. Unsere geschulten Lasertherapisten klären dich über die Sicherheitsvorschriften im Behandlungsraum und über den Ablauf der permanenten Haarentfernung (Augenschutzbrille etc.) auf.
  • Vor dem Termin
    Da bei den neusten Lasergeräten eine gebräunte Haut keine Rolle spielt, darf im Vergleich zu anderen Geräten den ganzen Sommer über gelasert werden. 4 Wochen vor der Behandlung dürfen die Haare nicht mehr epiliert bzw. gezupft werden und keine Selbstbäuner benutzt werden. Bitte rasiere 24 Stunden vor der Behandlung die Behandlungsfläche gründlich. Es dürfen keine Haare mehr sichtbar sein. Ansonsten wird das Behandlungsergebnis eingeschränkt. Am Tag der Laserbehandlung empfehlen wir dir ein Peeling (am Besten mit einem Peelinghandschuh) durchzuführen und danach weder Bodylotion, -öl oder Make-up aufzutragen.
  • Nachpflege
    Trage mindestens eine Woche lang einen Sonnenblock (LSF 30 bis 50) auf. Kühlung mit Coolpacks , Aloe Vera- oder Kühlgel etc. ist empfehlenswert. Zupfe die Haare bis zu deinem nächsten Termin nicht aus, rasieren ist aber während der ganzen Zeit erlaubt.
  • Weiteres
    m Gegensatz zu herkömmlichen IPL- und Lasergeräten ist die Behandlung praktisch schmerzlos: An dicht behaarten Stellen spürt man ein Wärmegefühl sowie die Lichtimpulse. Grundsätzlich ist jede Körperregion unterschiedlich schmerzempfindlich. Wie sehr der Blitz zu spüren ist, ist von der Behaarung und der abgegebenen Energiemenge abhängig. Im Durchschnitt muss mit 8-10 Behandlungen gerechnet werden, bei blonden resp. sehr hellen Haaren, rechnet man meistens mit 2-3 Behandlungen mehr. Je mehr Behandlungen durchgeführt werden, desto sicherer ist es, dass alle Haare entfernt werden. Der ideale Abstand zwischen den Behandlungen ist ca. 3-4 Wochen (je nach Körperegion). Da diese dem Zyklus des Haarwachstums entspricht. Ca. 3-5% der Leute reagieren leider auf gar keine permanente Enthaarungsmethode, das ist aber in der Regel nach nur wenigen Behandlungen sichtbar, wobei wir dann ehrlich dazu raten, die Bahnundlungen nicht mehr weiter zu führen. Werden die empfohlenen Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen nicht eingehalten oder die Laserbehandlung frühzeitig abgebrochen (unter 6 Behandlungen) können wir keine Garantie geben, dass die Haare nicht mehr nachwachsen. Oder mit anderen Worten, bei zu wenig Behandlungen werden mit Sicherheit wieder alle Haare, wie vor der Laserbehanlung, nachwachsen. Eine allgemeine Garantie für dauerhafte Haarentfernung kann nicht gegeben werden, da jede Behandlung vom Haar- und Hauttyp abhängt. Erneute Behaarung kann durch Hormone oder Krankheiten wie Hirsutismus ausgelöst werden. Dies kann zum Beispiel während der Wechseljahre oder bei Einnahme von Hormonpräparaten oder Cortison haltigen Medikamenten passieren. Nach erfolgreicher Behandlung kann bei einigen Kunden eine Auffrischungsbehandlung, z.B. einmal pro Jahr notwendig sein.
  • Der Preisvergleich
    Der Vergleich verschiedener Behandlungsbereiche - Waxing gegen Laser: Intimbereich: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2 Jahren auf Fr. 1800.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 1760.- Achseln: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2 Jahren auf Fr. 720.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 640.- halbe Beine: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2.5 Jahren auf Fr. 1950.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 1760.-

Preise

Preisliste für dunkle Haare

Damen
Kombipreise
Damen
Kombipreise
Herren

Preisliste für helle oder rote Haare oder sehr empfindliche und dunkle Haut. Das mit dieser Technik wird noch schonender gearbeitet, allerdings dauert die Behandlung länger.

Herren
  • Nebenwirkungen
    Keine medizinische Behandlung ist risikofrei. Im Allgemeinen ist die Laserbehandlung sehr risikoarm. Die Nebenwirkungen lassen sich mit einem leichten Sonnenbrand oder einer allergischen Reaktion vergleichen. Einige Körperteile reagieren empfindlicher als andere und es kann zu Rötungen der Haut kommen. Diese Rötung geht normalerweise nach einigen Stunden zurück, kann aber auch die Intensität eines Sonnenbrandes haben und einige Tage bleiben. Eine Aufhellung der Haut oder Hyper-Pigmentation kann vorkommen. Beide unterliegen dem natürlichen Heilungsprozess der Haut. In einigen wenigen Fällen können Narben entstehen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen sind leichte Krustenbildung, Blasen und Pigmentveränderungen äusserst selten. Wenn es zu Hautveränderungen kommen sollte, die bisher nicht erwähnt wurden, sind diese umgehend unseren Therapeuten zu melden.
  • Behandlungsablauf
    Wir beginnen mit einem Beratungsgespräch, bei welchem wir die Vor- und Nachbehandlung, Nebenwirkungen, sowie Risiken und den Behandlungspreis besprechen, abgeschlossen wird die Beratung mit einer schriftlichen Einverständniserklärung. Wir behandeln nur gesunde Kunden. Im Zweifelsfall wird auf die Laserbehandlung verzichtet. Nach der Unterzeichnung der Einverständniserklärung wird die Haut auf Pigmente (Muttermale, Leberflecken etc.) untersucht und alle dunklen Flecken abgedeckt. Unsere geschulten Lasertherapisten klären dich über die Sicherheitsvorschriften im Behandlungsraum und über den Ablauf der permanenten Haarentfernung (Augenschutzbrille etc.) auf.
  • Vor dem Termin
    Da bei den neusten Lasergeräten eine gebräunte Haut keine Rolle spielt, darf im Vergleich zu anderen Geräten den ganzen Sommer über gelasert werden. 4 Wochen vor der Behandlung dürfen die Haare nicht mehr epiliert bzw. gezupft werden und keine Selbstbäuner benutzt werden. Bitte rasiere 24 Stunden vor der Behandlung die Behandlungsfläche gründlich. Es dürfen keine Haare mehr sichtbar sein. Ansonsten wird das Behandlungsergebnis eingeschränkt. Am Tag der Laserbehandlung empfehlen wir dir ein Peeling (am Besten mit einem Peelinghandschuh) durchzuführen und danach weder Bodylotion, -öl oder Make-up aufzutragen.
  • Nachpflege
    Trage mindestens eine Woche lang einen Sonnenblock (LSF 30 bis 50) auf. Kühlung mit Coolpacks , Aloe Vera- oder Kühlgel etc. ist empfehlenswert. Zupfe die Haare bis zu deinem nächsten Termin nicht aus, rasieren ist aber während der ganzen Zeit erlaubt.
  • Weiteres
    m Gegensatz zu herkömmlichen IPL- und Lasergeräten ist die Behandlung praktisch schmerzlos: An dicht behaarten Stellen spürt man ein Wärmegefühl sowie die Lichtimpulse. Grundsätzlich ist jede Körperregion unterschiedlich schmerzempfindlich. Wie sehr der Blitz zu spüren ist, ist von der Behaarung und der abgegebenen Energiemenge abhängig. Im Durchschnitt muss mit 8-10 Behandlungen gerechnet werden, bei blonden resp. sehr hellen Haaren, rechnet man meistens mit 2-3 Behandlungen mehr. Je mehr Behandlungen durchgeführt werden, desto sicherer ist es, dass alle Haare entfernt werden. Der ideale Abstand zwischen den Behandlungen ist ca. 3-4 Wochen (je nach Körperegion). Da diese dem Zyklus des Haarwachstums entspricht. Ca. 3-5% der Leute reagieren leider auf gar keine permanente Enthaarungsmethode, das ist aber in der Regel nach nur wenigen Behandlungen sichtbar, wobei wir dann ehrlich dazu raten, die Bahnundlungen nicht mehr weiter zu führen. Werden die empfohlenen Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen nicht eingehalten oder die Laserbehandlung frühzeitig abgebrochen (unter 6 Behandlungen) können wir keine Garantie geben, dass die Haare nicht mehr nachwachsen. Oder mit anderen Worten, bei zu wenig Behandlungen werden mit Sicherheit wieder alle Haare, wie vor der Laserbehanlung, nachwachsen. Eine allgemeine Garantie für dauerhafte Haarentfernung kann nicht gegeben werden, da jede Behandlung vom Haar- und Hauttyp abhängt. Erneute Behaarung kann durch Hormone oder Krankheiten wie Hirsutismus ausgelöst werden. Dies kann zum Beispiel während der Wechseljahre oder bei Einnahme von Hormonpräparaten oder Cortison haltigen Medikamenten passieren. Nach erfolgreicher Behandlung kann bei einigen Kunden eine Auffrischungsbehandlung, z.B. einmal pro Jahr notwendig sein.
  • Der Preisvergleich
    Der Vergleich verschiedener Behandlungsbereiche - Waxing gegen Laser: Intimbereich: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2 Jahren auf Fr. 1800.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 1760.- Achseln: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2 Jahren auf Fr. 720.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 640.- halbe Beine: bei monatlichen Behandlungen mit Sugaring oder Waxing belaufen sich die Kosten nach 2.5 Jahren auf Fr. 1950.-. Die 8 Permanent-Behandlungen kosten nur Fr. 1760.-
Preise
bottom of page